Der große Prinzen Rolle Test 2

Nach dem ersten Test der Prinzen Rolle sind wir heute eine Stufe weiter gegangen. Bei unserem Diskounter des Vertrauens gibt es nämlich noch eine “Prinzessinnen-Rolle” die bei einigen (komischerweise nur bei den weiblichen) Kollegen bevorzugt wird.

Prinzen Rolle vs. Doppelkeks Rolle

Prinzen Rolle vs. Doppelkeks Rolle

Daher heute ein ausführlicher Testbericht der beiden verschiedenen Rollen:

Als erstes fällt auf, dass die Prinzessin 100g mehr Inhalt in der Rolle hat und mit nur 99 Cent auch etwas günstiger zu haben ist. Entsprechend größer sind die einzelnen Kekse, wobei hier der Unterschied nicht wirklich auffällt. Erwiesen ist auch, dass die Dame deutlich mehr Schokolade zwischen den beiden Gebäckhälften enthält, somit sicher auch etwas kalorienreicher ist.

Manche sagen, man schmecke keinen Unterschied. Wieder Andere behaupten aber (ich zähle mich zu dieser Gruppe) die Schokolade sei einfach schokoladiger und besser. Beim original ist sie zudem auch noch weicher als bei der Prinzessin.

Über die Kalorien und Fettgehälter beider Rollen möchte ich hier nicht sprechen, denn sie können sich sowieso sehen lassen.

Meine Kollegin Sabine z.B hat als Abschlussfazit folgendes gesagt:

Ganz klar gewonnen hat: die Billigvariante – größer und mehr Schoko drinnen. Vom Geschmack wenig Unterschied finde ich

Wobei der Kollege Michael (sieht man mal vom Preis ab) vom Prinzen überzeugt ist:

Prinz: Wahrscheinlich durch die Polsterung unversehrter. Beim Brechen fällt auf: Original deutlich cremigere Schokolade und der Keks bröselt deutlich weniger.

Eine Gemeinsamkeit haben die Beiden allerdings und Julia beschreibt es treffend:

In einem sind sich beide gleich: wenn man einen Keks aus der Packung holt, ist der Mr. James sofort zur Stelle :-)

Wir werden die Testreihe auf jeden Fall fortsetzen und hoffen, demnächst die anderen Variationen der Prinzenrolle vor den Kiefer zu bekommen. Anregungen, was man noch bei den Keksen testen kann und sollte sind natürlich herzlich willkommen.

 

Benjamin Mussler

Benjamin Mussler ist seit 2005 im Online Marketing aktiv. Nach Stationen als Marketing Manager bei Global Media Alliance (Ghana) und im B2B Marketing bei Qype in Hamburg verschlug es ihn nach Salzburg zur Internetagentur ncm.at dessen Onlinemarketing-Abteilung er leitete und erfolgreich Kunde aus dem Tourismus betreute. Über die Internetagentur neusta eTourism wurde seine Erfahrung im Onlinetourismus auf Destinationen ausgeweitet. Aktuell ist er bei Sirona als Online Manager International für die Corporate Onlinemarketing-Maßnahmen zuständig.

Alle hier veröffentlichen Äußerungen sind privater Natur und entsprechen nicht denen des Arbeitgebers.

Benjamin Mussler auf: Facebook | Google | Twitter | Linkedin

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>