Erste Erfahrungen mit
Books on Demand

In jeder Familie taucht hin und wieder ein Leuchtturm der Vergangenheit auf – so auch bei uns. Der Ur-Großvater meiner Frau war Kadett der österreichischen Handelsmarine. Mit dieser fuhr er in den Jahren 1865 – 1872 auf einem Segelfrachter durch das Mittelmeer und bis nach Großbritannien. In diesen Jahren entstanden zwei Tagebücher, die beim Aufräumen im Dachboden vor einigen Jahren gefunden wurden. Da man zur damaligen Zeit noch in Kurrentschrift schrieb, wird es in Zukunft für kaum jemanden möglich sein, die Texte zu entziffern (Ich selbst hatte schon Probleme damit). Aus diesem Grund wurde das Buch von meinem Schwiegervater vor ein paar Jahren komplett abgeschrieben und die Textdatei auf verschiedenen Rechnern gespeichert und vergessen.
… weiter

 

Nischenseiten Challenge 2015

Am Rande von verschiedenen Recherchen habe ich bereits im letzten Jahr von Peers Nischenseiten Challenge mitbekommen und den ein oder anderen Beitrag gelesen.

Die Herangehensweise und Aufarbeitung war so detailliert und strukturiert, dass für mich klar war, ich müsse das ebenfalls probieren. Inzwischen gibt es eine Seite, die “in Ordnung” läuft und eher eine Spielwiese ist, auf der ich verschiedene Dinge ausprobieren kann.
… weiter

 

Braucht man einen Themenplan?

Mirko Lange hat zur Blogparade aufgerufen und will wissen, ob man einen Themen- oder Redaktionsplan für das Content Marketing im Corporate Umfeld benötigt.
… weiter

 

Neue Google Maps einbinden

Google hatte im Mai die neue Karte vorgestellt und ganz langsam für alle Nutzer freigeschalten. Inzwischen sollte fast jeder die neue Karte sehen und Nutzen können. Eine wichtige Funktion, die bislang in dieser überarbeiteten Version gefehlt hat, war das Einbinden der Karte in eine Webseite.
… weiter

 

SEO: Wie viel Links auf einer Seite sind gut?

Eine wichtige Frage, die in der SEO Szene oft diskutiert wird. Seit gestern gibt es auch eine offizielle Antwort von Google:
… weiter

 

Mit Street View Destinationen entdecken

Street View ist bekannt und ermöglicht es Nutzern auf der ganzen Welt Destinationen vom heimischen Rechner aus zu entdecken. War es in den vergangen Jahren hauptsächlich auf die Straßen beschränkt, die mit dem Auto abgefahren werden konnten, hat Google die Bandbreite weiter ausgebaut. Hotels können inzwischen von innen betrachtet, Skipisten direkt am Rechner abgefahren oder Orte, wie z.B. Venedig per Boot erkundet werden.
… weiter

 

SEO: Bindestrich oder Unterstrich?

Es kommt immer wieder die Frage auf, wie man Dateinamen oder URLs für das Netz optimieren soll. Sollen einzelne Worte durch Unterstriche oder durch ein Minus getrennt werden. Matt Cutts – oberster Spam-Chef bei Google – erklärt das Vorgehen in diesem Video:
… weiter

 

Castlecamp Kaprun 2013

Das Castlecamp ist ein „must-visit“ unter allen Veranstaltungen im touristischen Bereich. Das Camp ist neben dem Tourismuscamp in Eichstätt eines der etabliertesten im deutschsprachigen Raum und gilt schon fast als „Familientreffen“ der Branche.

Auch dieses Jahr hat es sich gelohnt, die weite Fahrt ins Salzburger Land auf sich zu nehmen, um mit knapp 100 Touristikern über die derzeitigen Trends der Branche zu diskutieren.

Die Themen waren nicht ganz so vielfältig wie in den letzten Jahren aber nicht weniger spannend. Zwei Sessions möchte ich hier explizit herausgreifen.
… weiter

 

Castlecamp 2013 – eine Übersicht

Das Castlecamp 2013 in Kaprun war mal wieder ein voller Erfolg. Wie gut es war und warum man nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein sollte steht in diversen Blogbeiträgen zum nachlesen.
Eine Auflistung aller Beiträge findet ihr unten. Sollte ich einen vergessen haben, bitte in den Kommentaren ergänzen.
… weiter

 

Mit Instagram zum Profi – wie man richtig fotografiert

Ich hab ja schon mal darüber geschrieben, dass sich jeder, der eine Handykamera hat und instagram bedienen kann, als super duper Fotograf fühlt. Ich selbst nehme mich da auch nicht raus – wobei der Anspruch ein sinnvolles Bild zu machen immer noch gegeben ist. Ob es dann gelingt, liegt im Auge des Betrachters.

Dieser sehenswerte Film gibt die Sichtweisen eines Profis und eines Instagram-Heros wieder. Die beiden erzählen worauf es beim Fotografieren ankommt – man sollte es mit Leidenschaft und vor allem gerne machen. Technik kann man sich aneignen aber der Spaß dabei muss von selbst kommen. Ebenfalls erwähnen sie, dass die Sichtweise auf verschiedene Dinge sich bei guten Fotografen ebenfalls auf das Wesentliche bzw. den bestimmten Ausschnitt und die Situation fokussiert, wenn man durch die Linse oder das Display schaut.
… weiter